Home Forschung
Forschung PDF Drucken

 

Parteienfinanzierung im internationalen Vergleich

Untersuchung der Entwicklung von Parteiausgaben sowie der Ausgabestrukturen über verschiedene westliche Demokratien hinweg.

 

German Longitudinal Election Study

GESIS unterstützt die German Longitudinal Election Study (GLES), welche ein von der DFG gefördertes Projekt zur langfristigen Untersuchung von Bundestagswahlen ist. Ziel der GLES ist die Beobachtung und Analyse von Bundestagswahlen in Bezug auf die Wählerschaft. In dem bislang umfassendsten Projekt der deutschen Wahlforschung werden dabei Daten auf vielfältige Weise erhoben: Querschnitte, kurz- und langfristige Panels, Kandidatensurveys sowie Inhaltsanalysen der Medienberichterstattung.
Als Primärforscher der GLES fungieren Prof. Dr. Hans Rattinger (Universität Mannheim), Prof. Dr. Sigrid Roßteutscher (Universität Frankfurt), Prof. Dr. Rüdiger Schmitt-Beck (Universität Mannheim), Prof. Dr. Bernhard Weßels (Wissenschaftszentrum Berlin) und Prof. Dr. Christof Wolf (GESIS). Zudem erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Wahlforschung.
Nähere Informationen zur GLES finden Sie auf der Projektseite sowie auf den Seiten der GLES bei GESIS.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 15. Oktober 2014 um 10:15 Uhr
 
RocketTheme Joomla Templates